Der Gruyère AOP von Moudon ist Waadtländer Spitzenkäse für das Jahr 2023

Der Waadtländer Staatsrat wählte den Gruyère AOP der Käserei Moudon als besten Käse für das Jahr 2023 aus. Er wurde unter der Leitung des Käsers Jérôme Rossmann hergestellt. Wie alle Konkurrenten im Wettbewerb erreichte sein Gruyère AOP während den Taxationen im Jahr 2022 einen Durchschnittswert von mehr als 19 von 20 Punkten.

24 Mär 2023
Rund um Gruyère AOP

« Ich bin stolz darauf, diesen Beruf auszuüben. »

Jérôme Rossmann, Käser in Moudon

Nichts deutete früher darauf hin, dass Jérôme den Käserberuf ergreifen würde. Als er das Gymnasium besuchte, strebte er eher einen Beruf im mathematischen Bereich an. Zur Verbesserung seiner Sprachkenntnisse ging er als Au-Pair in die Deutschschweiz. Hier hatte er die Gelegenheit, in der Dorfkäserei auszuhelfen. Dank seiner Neugierde konnte er diesen Beruf kennenlernen. «Im Alter von 15 Jahren hätte ich nie gedacht, dass ich Käser werde. Aber es faszinierte mich zu sehen, wie diese Milch halbflüssig wird bevor sie sich dann zu einem festen Teig umwandelt. Ich sage gerne, dass wir dem Schicksal vertrauen müssen. Es hat mich hierhin gebracht. Nach meiner Rückkehr in die Romandie absolvierte ich mein EFZ, dann meinen Fachausweis und schliesslich meine Meisterprüfung. Ich bin stolz darauf, diesen Beruf auszuüben.»

Der Liebhaber von mathematischen Fragestellungen lernte während seiner Ausbildung mit seinen Händen zu arbeiten. «Mein Beruf stellt intellektuelle und manuelle Anforderungen. Als ich meine Lehre begann, habe ich zum ersten Mal in meinem Leben meine Arme so richtig gebraucht.» Nach seinen ersten Berufserfahrungen in Pringy und dann in La Joux bei den Gebrüdern und Gross-Cousins Ecoffey, die er bewunderte, wurde er am 1. Jun 2019 zum selbständigen Produktionsleiter der Käserei Moudon ernannt. Wieder einmal ein Wink des Schicksals. Als er in La Joux arbeitete, kam er regelmässig zur Herstellung von Butterplatten in die Käserei Moudon, da diese über die entsprechende Maschine verfügte. Als er vom Weggang des Käsers erfuhr, konnte er sich bewerben.

Die Käserei Moudon befindet sich seit 2010 in der Gewerbezone des Broye-Städtchens. Nach der Schliessung der Käserei-Schule Moudon im Jahr 2004, begannen die Milchproduzenten von Chavannes/Moudon und Moudon ihre Milch an Elsa zu liefern, die die Räumlichkeiten der Schule übernommen hatte und die Herstellung von Gruyère AOP fortsetzte. Sechs Jahre später stellte die Migros ihre Tätigkeit auf diesem Standort ein. Die Produzenten der beiden Gemeinden sowie die Milchlieferanten der Käserei Bussy/Moudon beschlossen, die regionale Käsereigenossenschaft Grand Pré zu gründen und ein neues Gebäude zu bauen.

Jérôme Rossmann ist mit einem Leistungsauftrag verantwortlich für die Käserei. Das ist eine Besonderheit in Moudon. Er erhält einen Finanzrahmen: Er wählt und finanziert sein Personal, das aus einem Angestellten mit EFZ, der seine rechte Hand ist, sowie zwei Lernenden besteht. Die Käsereigenossenschaft ist ihrerseits Eigentümerin der Gruyère AOP-Laibe, die sie an den Affineur FROMCO verkauft. Die Qualitätsprämien werden dann zwischen dem Käser und den Produzenten aufgeteilt. «Diese Organisation ermöglicht es den 19 Produzenten, sich sehr einbezogen und verantwortlich zu fühlen, stellt Samuel Zürcher, Präsident der Käsereigenossenschaft Moudon fest. Jeder spürt, dass er Einfluss auf das Endergebnis der Genossenschaft hat.»

«Qualität ist eine tägliche Aufgabe, sagt Arnaud Pidoux, Produzent und Vorstandsmitglied. Diese Milch ist wie für mich geschaffen. Ich liebe meine Tiere, die hochwertige Milch produzieren.» Etienne Habegger, Produzent in Moudon und Vorstandsmitglied fährt fort: «Die Milch ist das Produkt des Wohlbefindens der Kühe, auf das wir achten. Es ist nicht unsere Aufgabe, Milch zu produzieren, sondern unsere Kühe gut zu umsorgen. Um das zu erreichen, nehmen wir uns Zeit, setzen Leidenschaft und Energie ein, und manchmal erbringen wir auch Opfer. Das Ergebnis ist es wert: Qualitätsmilch!»

Jérôme Rossmann weiss, dass es für diesen Beruf die Unterstützung der Familie braucht. Er ist seiner Frau Mathilde für ihre Mithilfe sehr dankbar. Als er in Moudon begann, waren sie nur zu dritt in der Käserei tätig, obwohl es Arbeit für vier Personen gab. Während den Wochenenden half Mathilde aus und kümmerte sich um die Käselaibe. Heute ist das Team vollständig und jeder setzt sich täglich dafür ein, um die Qualität der in der Käserei Grand Pré in Moudon hergestellten Gruyère AOP noch weiter zu verbessern.

Auch interessant zu lesen

Die IPG hat ihren Fondue-Weltmeister!

08 Mai 2024 Rund um Gruyère AOP Wettbewerbe

Mundial do Queijo do Brasil 2024

18 Apr 2024 Rund um Gruyère AOP